Seitenanfang
Seite
Menü
News

Team Baden-Forchheim

„Nach dem erfolgreichen letzten Jahr hat der RSV Concordia Forchheim auch in dieser Saison wieder eine Frauen-Renngemeinschaft zusammengestellt. Der Verein möchte mit der Renngemeinschaft speziell für Neu- und Quereinsteigerinnen weiterhin eine Möglichkeit bieten sich im Radrennsport auszuprobieren und Erfahrungen zu sammeln. Dabei möchte man sich bewusst von den semi-professionellen Strukturen der Bundesliga-Mannschaften unterscheiden um den Einstieg in den Lizenzsport möglichst einfach und mit Spaß zu gestalten.

Das Team wird hierbei personell weitgehend unverändert am Start stehen. Lediglich Ronet Human und Jane Heinle (beide RSV Concordia Forchheim) sind neu hinzugekommen. Lisa Kromm, Charlotte Zech, Anka Diers (alle Karlsruher Lemminge), Claudia Marek (Radsport Rhein-Neckar), Tanja Nitschke sowie Yasmin Anstruther (beide RSV Concordia Forchheim) sind weiterhin dabei. Der Schwerpunkt soll hierbei wieder auf die regionalen Rennen in Baden, der Pfalz und Württemberg gelegt werden. Insbesondere möchte das Team natürlich wieder einen Podiumsplatz in der Mannschaftswertung des Heuer-Cup erreichen.“

Text und Bild: Thomas Schillinger

 

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
News

HEUER-Cup
jetzt auch in den Sozialen Medien

     


Ausrichter im
HEUER-Cup 2018

 

    

               

             


Auf- und Abstiegsregelung des BDR für die Elite und die Amateure

am 20.Mai war der Stichtag zur neuen Auf- und Abstiegsregelung des BDR.
Das bedeutet, ab dem REnnen in Plattenhardt mussen alle in der neuen Klasse an den Start gehen. Alle aufgestiegenen Fahrer müssen ab jetzt in der Eliteklasse starten. Die abgestiegenen müssen bei den Amateuren an den Start gehen.
Die Zahl der Fahrer deren Status sich geändert hat, ist überraschend hoch. Auch zum zweiten Stichtag (31.Juli) werden wir weitere Auf- und Abstiege haben.

Wir haben bereits Anfragen erhalten, ob abgestiegene Fahrer im "Heuer-Cup Amateure" für ihre Mannschaften nachnominiert werden dürfen und somit punktberechtigt werden. Die Generalausschreibung lässt dies nicht zu.

Gerade weil die Fluktuation so hoch ist, würden wir gerne im Sinne des Sports eine Änderung vorschlagen, so dass "alle Fahrer für den Heuer-Cup Amateure berechtigt sind Punkte einzufahren, so fern deren derzeitige Klasse "Amateure" ist (und sie für ihre Mannschaft gemeldet sind)".
Wir können die Generalausschreibung im laufenden Wettbewerb nur ändern, sofern es keine Einwände oder Einsprüche gibt! Deswegen bitten wir euch Einsprüche gegen diese Änderung bis zum 28.5. an uns zu richten.

 

 

Sponsoren 
HEUER-Cup

.










Partner

 

 

Seitenanfang
Seite
Menü
News

TRAURIGE NEWS....
.... aber es geht weiter!

Der HEUER-Cup geht 2019 weiter. Aber ohne Christian Genz....

Lieber Christian,
ein Jahr gemeinsame Radrennen, es war eine schöne Zeit mit dir.... und wie immer, wenn etwas jäh endet - einfach zu früh.
Wir werden dein sonniges Gemüt und deine Hilfsbereitschaft in guter Erinnerung behalten. Du warst einer der wirklich Guten, ... das merken wir schon alleine daran, was du für ein Vakuum hinterläßt. Als ruhiger Pol im Hintergrund, die Zielkamera und die Transponder immer im Auge, die Rennergebnisse meist innerhalb weniger Minuten. Wir danken dir. Ruhe in Frieden .. Dein HEUER-Cup Team.

 

Foto: jo

 

Wir haben den Zeitmesswagen von der Familie Genz übernommen. Sebastian Genz hat uns in die Zeitmesstechnik eingewiesen. Damit geht es im Radsport in Baden-Wüttemberg für den HEUER-Cup und für verschiedene andere Sportveranstaltungen in Baden-Wüttemberg nahtlos weiter.

Seitenanfang
Seite
Menü
News

Powered by kreativgarten | Login